META - wer wir sind und was wir tun

META ist der Dachverband flämischer Vereine die sich um das Kulturerbe historischer Straβenbahnen und Busse kümmern.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts besaß Belgien das dichteste Eisenbahnschienennetz der Welt. Um jedoch auch das Hinterland gut zu erschließen wurden 1884 beschlossen die Nationale Kleinbahngesellschaft (NKG) zu gründen. Dadurch konnte Flandern sich im Jahr 1955 rühmen eins der dichtesten Straßenbahn-Netzwerke der Welt zu haben. Je mehr Familien sich ein eigenes Auto leisten konnten je mehr die Tram in Bedrängnis kam. Auch wurden mehr und mehr Busse im Stadt- und Nahverkehr eingesetzt. Viel rollendes Material landete so beim Schrotthändler.

Die Erkenntnis, dass Dinge aus der Vergangenheit es wert sind bewahrt zu werden, kommt oft erst wenn sie verschwinden oder bereits verschwunden sind. Dies gilt insbesondere für unser industrielles Erbe. Das Flandern heute noch eine repräsentative Sammlung von rund 200 Straßenbahnen und Busse vorweisen kann, haben wir einigen Liebhabern zu danken. Das gleiche gilt für die als Denkmal geschützten Straßenbahndepots in Schepdaal und Antwerpen-Berchem.

Das wachsende Bewusstsein des Bedarfs an Zusammenarbeit und Austausch zwischen den verschiedenen Vereinen die in diesem Bereich aktiv sind, führte zur Gründung eines Dachverbandes in der Wissen ausgetauscht wird, verschiedene Meinungen diskutiert und gemeinsame, langfristige Ziele entwickelt werden können.
Im Juni 2008 wurde die Satzung des Vereins MobiliteitsErfgoed Tram en Autobus (Mobiles Kulturerbe Tram und Autobus), kurz META, gegründet.